Prof. Dr. Klaus-Peter Jörns

Administrator (admin) on 26.10.2012

Klaus-Peter Jörns

Geboren 13.4.1939 in Stettin, Studium der evang. Theologie und Soziologie in Bonn und Göttingen, 1967 Promotion im Fach Neues Testament (bei Joachim Jeremias, Göttingen); 1968 Pfarrer der Ev. Kirche im Rheinland in Gödenroth und Heyweiler/Hunsrück; 1978 Professor am Theol. Seminar der Ev. Kirche in Hessen und Nassau in Herborn; 1981 o. Professor für Praktische Theologie und 1982 Leiter des Instituts für Religionssoziologie und Gemeindeaufbau der Kirchlichen Hochschule Berlin, seit 1993 in denselben Funktionen an der (Evangelisch-)Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. 1999 Emeritierung, Umzug nach Berg am Starnberger See. Homepage

Verheiratet mit der Psychotherapeutin Dr. med. Wiltrud Kernstock-Jörns. Drei Kinder: Dipl.-Betriebswirt (FH) Claus-Christian Jörns (1963) und Dr.-Ing. Carsten Jörns (1966) aus der Ehe mit Ingeburg Jörns; und Dott.ssa (Firenze/Italia) Ayescha Jörns (1980) aus der Ehe mit Wiltrud Kernstock-Jörns.

Während der Lehrtätigkeit waren die Forschungsschwerpunkte: Praktische Theologie: Predigt und Gottesdienst, Seelsorge; Suizidforschung; Religionssoziologie; Medizinethik (vor allem: Organtransplantationen) und Verkehrsethik. Über viele Jahre hin Mitherausgeber mehrerer Fachzeitschriften. Bis in die Gegenwart hinein umfangreiche Predigt- und Vortragstätigkeit.

Zwei technische Patente des Deutschen Patent- und Markenamtes.

Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Klasse Weltreligionen (seit 1998); Mitglied im Kuratorium der Eugen-Biser-Stiftung, München (seit 2003).

Back