Die GfGR auf dem Markt der Möglichkeiten

Administrator (admin) on 24.07.2019

, zuletzt modifiziert von Geschäftsstelle GfGR am 24.07.2019 um 22:28:42
Rückblick auf den Kirchentag

Stimmen unserer Mitwirkenden beim „Markt der Möglichkeiten“.
Einen ausführlichen Bericht gibt es bei der Jahrestagung im Oktober.

schautafeln-markt-der-moeglichkeiten.jpg

„Insgesamt ist mein Eindruck, dass wir wohlwollend zur Kenntnis genommen wurden – als Anlaufstelle, um die vielschichtigen Aspekte zur Entwicklung und Nutzung unseres christliches Erbes seriös und ernsthaft weiter zu schärfen und lebendig zu halten.“

„Die Stimmung im Team am Stand war sehr gut, wir hatten anregende Gespräche auch untereinander. Danke.“
„Religiöse Interessen und Fragestellungen ändern sich. „Sühnetod“, „Sünde“ oder „ Abendmahl“ gehören sicherlich nicht zu den Top-Themen der jüngeren Generation. Quo vadis GFGR? Und – wie gut, dass es diese Gesellschaft mit ihren Diskussionsmöglichkeiten gibt!“
„ Mir machen die intensiven Gespräche, die ich am Stand hatte, vor allem aber die wesentlich ausführlicheren Kommunikationen anlässlich von (religionspädagogischen) Fortbildungen ganz viel Mut, dass wir die jüngere Generation erreichen können.“
„Vielleicht sollten wir als Bezugspunkt den Menschen in seinem so Sein und die Welt in ihrer schlechten Verfasstheit und schlechten Perspektive als Bezugspunkt nehmen – und open minded danach suchen, was angesichts der großen Transformation das Erlösende und Heilbringende sein kann.“
„Auf jeden Fall in 2 Jahren wieder dabei sein!“

 

Back