Das Wunder der Freiheit und Einheit

Administrator (admin) on 08.09.2014

Bretschneider / Oettinghaus / Richter

„Mit einem Aufruf zu Frieden und Gerechtigkeit hat sich der Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki von den Katholiken der Bundeshauptstadt verabschiedet.

Harald Bretschneider
Bernd Oettinghaus
Frank Richter

"Das Wunder der Freiheit und Einheit"

Evangelische Verlagsanstalt (Leipzig)
2014. 319 Seiten.
ISBN 978-3-374-03906-7. € 16,95.

 

Am 08.09.2014 ist in den Ruhr Nachrichten unter der Überschrift - „Woelki verabschiedet sich“ - das Thema umrissen, mit welchem sich die zu besprechende Publikation befasst:
„Mit einem Aufruf zu Frieden und Gerechtigkeit hat sich der Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki von den Katholiken der Bundeshauptstadt verabschiedet. In einem Pontifikalamt in der Hedwigs.Kathedrale erinnerte der Kardinal […] an den Mauerfall vor
25 Jahren. 'Was heute niederzureißen ist, das sind die Mauern jedweder Lieblosigkeit in Kirche und Gesellschaft', sagte er.“ Und genau mit den Ereignissen im Oktober/November 1989, also rund um den endgültigen Fall der innerdeutschen Grenze, befasst sich das zu besprechende Dokument.


Die Herausgeber dieses Bandes sind:
Harald Bretschneider, ehemaliger Oberlandeskirchenrat der sächsischen Kirche, der Frankfurt evangelische Diplomtheologe Bernd Oettinghaus und Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und ehemaliger Dom-Kaplan.


Diese drei Herausgeber versammeln für die 38 entscheidenden Tage zwischen dem 03. ktober 1989 und dem 09. November 1989 die Berichte verschiedener Autoren aus Ostund Westdeutschland.
Das Buch ist das Resultat des bundesweiten Projekts 3. Oktober – Gott sei Dank. In ihrem Vorwort legen die Herausgeber den Zweck des Bandes dar: Nach 25 Jahren wollen sie die Ereignisse des Herbstes 1989 in Erinnerung rufen. Dazu sollen Zeitzeugen
gehört und Hintergründe erläutert werden. Bretschneider/Oettinghaus/Richter hoffen, dass dadurch etwas von der Vielschichtigkeit der historischen Ereignisse und der individuellen Erlebnisse der Beteiligten aufscheint.

Back

Bretschneider / Oettinghaus / Richter

„Mit einem Aufruf zu Frieden und Gerechtigkeit hat sich der Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki von den Katholiken der Bundeshauptstadt verabschiedet.