Blog: Theologie des Lebens

Administrator (admin) on 11.09.2018

Theologie des Lebens: www.theologiedeslebens.blog

Unser Leben, wie wir es erfahren, ist vielfältig und bunt.
Alles ist miteinander verbunden.

Alles Leben strebt nach Glück und Zufriedenheit in der Erfüllung von existentiellen Bedürfnissen.
Und doch enthält es immer auch Schmerz, Not und Leid. Das Leben ist mangelhaft. Nur so entwickelt es sich stets weiter. Jeder Mangel, jeder Schmerz enthält den Impuls, die Herausforderung und die Chance zur Veränderung.
Es gibt keinen festen Zustand, alles wandelt sich.
Es gibt kein Gegenüber von Gut und Böse. Es gibt Pole, zwischen und an denen sich das Leben entwickelt.
Das Leben reift an und mit seinen Widersprüchen.
Alles ist vorläufig. Alles ist auf dem Weg.
Und dennoch beinhaltet alles zugleich den Ursprung und Anfang des Lebens.
Jede Materie ist vergänglich. Doch nichts geht verloren.
Jedes Leben ist einzigartig.
Leben ist Lebendigkeit. Leben ist Energie. Leben ist Beziehung.
Die Kraft des Anfangs und des Wegs, die Kraft der Beziehung und der Liebe nennen wir Gott. Gott ist Geist. Wir können
aber auch einfach nur vom Leben sprechen. Dies ist eine neue Sicht auf das Leben, wie wir es erfahren.

Friedrich Laker (aus Theologie des Lebens)

Back