Religion und Literatur in drei Jahrtausenden.

Geschäftsstelle GfGR (ulrikefr) on 26.09.2019

Bernhard Lang

Hundert Bücher.

„Das Buch sollte in keiner Schulbibliothek an Schulen mit
Sekundarstufe II fehlen" – schreibt Martin Giesz im Hessischen
Bildungsserver, April 2019. Es handelt sich um einen theologischen
Literaturführer für Lehre, Schüler und Literaturfreunde:
Bernhard Lang, Religion und Literatur in drei Jahrtausenden. Hundert
Bücher (Paderborn: Verlag F. Schöningh, 2019), xi, 764 S.
Vorgestellt werden 100 Bücher von der Antike bis zur Gegenwart.
Biblische Bücher sind ebenso berücksichtigt wie theologische und
frömmigkeitsgeschichtliche Klassiker sowie die großen Werke der
Dichtung, Philosophie und Romanliteratur. Den Schwerpunkt bilden
Werke, die in Schule und Hochschule gelesen werden – also Werke wie
das Buch Genesis, die Psalmen, das Markusevangelium, Augustins
„Bekenntnisse", Lessings „Nathan", der Sonnengesang des
Franziskus, Thomas von Kempens „Nachfolge Christi", Shakespeares
„Hamlet", Schillers „Räuber", Goethes „Faust" und Werke
von Schriftstellern wie Hermann Hesse, Thomas Mann, Albert Camus, Max
Frisch und Milan Kundera – um nur einige Autoren zu nennen. Jedes
Werk wird ausführlich vorgestellt und unter Berücksichtigung der
Rezeptionsgeschichte interpretiert.

Link zum Flyer

Link zum Inhaltsverzeichnis mit Leseprobe

 

Gebundene Ausgabe: 764 Seiten

Verlag: Verlag Ferdinand Schöningh; Auflage: 2018 (29. Oktober 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 350679227X

ISBN-13: 978-3506792273

Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 5,3 x 24,4 cm

Back